13.10.2001 Rönkhausen

Nachdem das Wetter bereits am Donnerstag und Freitag gute Astrobedingungen bot, haben wir (Doris und ich) uns für Samstag mit Udo zum Beobachten verabredet. Kennengelernt haben wir uns in Reinsehlen beim 1. IHT und bereits dort hat Udo uns von Rönkhausen vorgeschwärmt.
Um 22.00 Uhr waren wir vor Ort, haben uns kurz orientiert und dann aufgebaut. Leider war das Wetter doch nicht so gut, wie wir uns erhofft hatten. Es war diesig und windig. Die Grenzgrösse habe ich auf ca. 5m geschätzt. Ausser uns war noch Torsten aus Hagen dabei. Er ist erst seit kurzem Sterngucker und beobachtet mit einem 114/900 Newton (N) auf einer EQ2. Später kam noch ein Freund dazu, der sich noch nicht richtig für Astronomie interessiert, aber gerne mitbeobachten wollte. Udo hatte seinen 8" Dobson (D) dabei und wir das neue C14 auf der CI 700 und das C90 auf einem Fotostativ.

Gruppenansicht Dies war das erste Mal, dass ich mit mehreren zusammen beobachtet habe. Und prompt habe ich vor lauter Rennerei von einem Teleskop zum anderen vergessen, mein Beobachtungsbuch zu führen. Deshalb sind die Objekte leider nicht unbedingt in der richtigen Reihenfolge und möglicherweise auch nicht vollständig. Uhrzeiten fehlen deshalb natürlich auch. Jedenfalls hatten wir um 6.00 Uhr wieder abgebaut und uns verabschiedet.
C14 1 Trotz des eher nicht so guten Wetters war es dennoch eine sehr interessante Nacht. Vor allem habe ich endlich mal den Einstieg in die Galaxienbeobachtung gefunden. Bisher fehlte mir der richtige Ansatzpunkt.
Das C14 konnte wegen des Winds seine Stärken leider nicht so recht zeigen. Durch den Wind hatte ich anfangs auch Probleme mit der Nachführung.
C14 2

Letzte Änderung am 07.12.2001 durch webmaster@torstendaiber.de